GAUMENSCHMAUS


IMG_0627

So, das Janualoch haben wir geschafft! Der Vorratskeller wurde geplündert, bis nichts mehr richtig zu einem Menu zusammen passte. Der Sparstrumpf musste hinhalten das letzte Münz rauszuklauben, um über die Runden zu kommen…Nein, nein so schlimm war es dann doch nicht, aber alle wissen wovon ich spreche. Vor und während der Weihnachtszeit darf es nicht genug gediegen sein. Es wird gerne etwas übertrieben und der lange, nicht endende Januar wird vergessen. Was der Monat in dieser Hinsicht aber mitbringt, ist uns zu zeigen, dass man mit ganz einfachen Zutaten wunderbare Gerichte zaubern kann. Wann habt ihr zuletzt einfach ein Spiegelei mit feinem Brot gegessen, feine Aufläufe im Ofen gebrutzelt oder Fotzelschnitten aus altem Zopf gebraten? Seht ihr, Hausmannskost kann so lecker schmecken!

Nun, jetzt haben wir Februar der uns mit den grauen und kalten Tagen, kalte Füsse und Hände beschert. Es ist früh dunkel und man verkriecht sich gerne in die eigenen vier Wände zurück. Ihr merkt, ich hab den Winter nicht so gerne. Ich schau ihm gerne aus der warmen Stube zu. Wenns draussen schneit und der kalte Wind einem um die Ohren fegt, mag ich das Spektakel lieber von drinnen anzusehen. Obwohl ich die verschneiten, märchenhaften Wälder und Landschaften etwas vom Schönsten finde, was es gibt. Schade nur, dass es dazu so unglaublich bitterkalt sein muss…leider!

Da diese kalte Winterzeit sich wunderbar eignet, um liebe Freunde einzuladen und den Abend mit feinem Esssen zu belohnen, gibts ein Gaumenschmaus bei uns zu Hause. Da nimmt man sich gerne Zeit, im Herzstück des eigenem Daheims etwas vorzubereiten und dort zu verweilen. Da der Winter etwas Farbe auf dem Teller vetragen kann, hab ich mir etwas besonderes überlegt; Ich schenke dem weissen, schmackhaften Basmatireis ein neues Aussehen in Form von Randensaft, der ihm vorzüglich steht. Und der geschmackliche Nebeneffekt passt hervorragend. Die milde Geschmackskomposition wird euch überraschen. Ein fein, gefülltes Kalbsröllchen dazu und der im Moment angesagte Kale in frittierter Version, begleitet den kulinarische Abend. Zur Vorspeise hab ich ein einfacher, aber spezieller Orangesalat gewählt, der übrigens auch zu einer Käseauswahl mit einem feinen Tröpfchen gefällt. Natürlich fehlt auch dieses Mal der krönende Abschluss nicht, ohne feinen Dessert verlässt niemand unser Haus. Schafft dazu mit opulenten, wärmenden Kerzenlicht eine schöne Atmosphäre und der kalte Winter kann draussen schmoren…

(Rezepte dazu, wie immer auf der Homeseite

Von Herzen alles Liebe und bis bald

DB273B0A-C7DB-4916-AC70-70C8434540C9

C3D7F1D8-6463-4E2F-864D-186E4D4E798CEDE3B08A-F09B-43DE-A459-0A5A4B1D09B628CD6DFE-36A7-4598-A7A8-5044D792D36A154E35AB-CC17-4108-9908-7CE0839B683B72CFE14C-483A-4BBD-B5EB-310FDB15CC2F4F7EDD9A-7CA4-44B1-88C4-E07C40C7162239D68F61-F2C2-47E4-A060-3E9A475365877608C636-70A4-4AED-A162-FE98D6C632EBE7A17C3A-E83C-4CA7-B5AC-5F6CC350AC3E

2 Gedanken zu „GAUMENSCHMAUS“

  1. Liebe Belinda,
    Dein Beitrag ist ja wieder wunderschön, diese Bilder und die schönen Kommentare.
    Man riecht die feinen Sachen förmlich, freue mich jeweils schon wieder aufs nächste mal
    und bin gespannt was Du wieder Neues zu berichten hast. Bis bald…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s