PARADIESISCHE KÖSTLICHKEITEN

IMG_0627

…der Alltag hat mich wieder!

Wie es eben so ist, nach den Ferien „darf“ man alles wieder auf Vordermann bringen. Berge von Wäsche erwartet einem und das eigene Heim verdient als Willkommensgruss erst einmal eine Putzinvasion von oben bis unten, damit man sich in den eigenen vier Wänden wieder wohlfühlt.

Dann schwinge ich eben den Staubwedel und schwelge dabei immer noch einwenig in den unvergesslichen, wunderschönen Momenten, die ich erleben durfte. Es war grandios im besuchten Südafrika und einfach voll von paradiesischen Köstlichkeiten!

09FCED14-016C-4FEF-BF86-DEB713B3D5AA4E539E3C-61B3-4C17-9285-A3519808A442

Ich habe noch nie so eine unverkrampfte, selbstverständliche Harmonie auf den Tellern gesehen! Die einfachsten Gerichte werden mit Sorgfalt wunderschön angerichtet und obendrauf mit einem bezaubernden Lächeln serviert. Überall werden frische Kräuter und Blumen arrangiert und über Speisen gelegt. Sogar auf dem Kissen findet sich frischer Lavendel wieder, damit man schläft wie ein Herrgöttchen.

So wie ich dieses schöne Land kulinarisch erlebt habe, (glaube ich zumindest) kennen diese kein Industrie-Food. Alles ist hausgemacht, das Homemadebread kommt überall in absoluter Spitzenklasse daher. Und von den leckeren Desserts fang ich jetzt nicht auch noch an zu schwärmen, sonst läuft uns allen das Wasser im Mund zusammmen.

So ist es nicht verwunderlich, bin ich mit drei Kochbücher nach Hause zurück gekehrt! Schlimm nicht, ich hab ja fast keine…aber ich konnte nicht anders!!!

Ab und zu schaltete ich den Ferienmodus aus und meine gaumenzuständigen Hirnzellen kochten in Gedanken schon mal die zauberhaften Gerichte nach. Klar also, findet ihr in diesem Beitrag diese „gespeicherten“ Spezialitäten. Natürlich hab ich sie nach meinem Gusto noch etwas angepasst, habe aber versucht so authentisch wie ich sie schnabuliert habe, nachzumachen.

Es gibt heute für euch ein grilliertes Kapstadt-Pouletbrüstchen, belegt mit Jungsalat auf leicht mediterrane Art. Zum anderen eine geniale Kombination von einem geschichteten Gemüsetrio mit  Shrimps im Tempurateig auf einem Spiegel angerichtet und dazu ein supererfrischender Virgin Lemon-Mojito Drink. Dies ist aber nur den Teil, den ich nicht in den Kochbüchern gefunden habe, deshalb werde ich in einem späteren Beitrag bestimmt noch auf das ein und andere zurückgreifen. Meine Bettlektüre ist auf jeden Fall für die nächsten Tage gesichert und ich liebäugle schon auf einige die ich beim Durchblättern gesichtet habe…Wie tönt Chicken-Pie, Brownie Icecream oder Vanilla Cream-Cheesecake? Eben, was hab ich gesagt!!!

In meinem Herzen hat das wunderschöne und unvergessliche Südafrika ein reserviertes Plätzchen besetzt, dass gerne in Erinnerungen aufflammt…

Euch wünsche ich wunderbar, frühlingshafte Temperaturen, viel Spass und gutes Gelingen beim Ausprobieren meiner Rezepte und natürlich ein bisschen mitgebrachtes Afrika-Feeling!

Alles Liebe und bis bald

DB273B0A-C7DB-4916-AC70-70C8434540C9

864600E7-8E79-4BEF-8C7C-9D062A6CC4826CB8152C-DE18-4ABA-8F4E-F72F53CFD00B3E434E11-C79D-4900-8CE7-993027521BFCF7CDBC11-B237-48EB-8D88-CC025C1F210797F8A2AE-858F-4BA0-B020-A91256C091EA03B378F9-DD53-4990-BAC1-E0A7C57512900C739B34-A355-4446-A74C-22E60B161DAA92A1946B-7143-4120-BEE7-3ACEA13338D571CC4B8F-79F4-4BC0-8ED0-DDEC0B2785BEAB5E667B-A760-4BF4-8AF9-620A1015611059304F2C-50F6-4FBD-B5E9-7A3A6D1BCC21

 

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.