TOMME-TÜRMCHEN MIT RHABARBER CHUTNEY
Blog; Eat, letters and deco

RHABARBERGENUSS VOM FEINSTEN

Meine Lieben

am Wochenende ist es doch wirklich schon wieder Mai- DER WONNEMONAT MAI wie man so schön sagt! Nicht nur dass die Zeit einfach wie im Fluge vorbei geht, nein dieser Monat ist doch der Inbegriff vom Lenzenanfang! Und besticht ebenso durch eine Fülle von ersten, kulinarischen Frühlingsgrüssen die sich da uns breitlegt…

Mit Freude werden die ersten heimischen Rhabarbern erwartet, die Säure des edlen Stengels lassen sich zu allem möglichen verarbeiten. Beliebt sind herrliche Kombinationen aus Rhabarber/Erdbeere, die gerne zu fruchtigen Konfitüren oder Aufstriche geköchelt werden. So lassen sich jetzt schon zauberhafte Vorratsgläser im Keller verstauen, um das Frühstück noch ein bisschen glücklicher zu halten, nicht wahr? Ein Stück frisches Brot, etwas Butter und ein leckerer Fruchtklacks obendrauf-das ist ein super Start in den Tag und beschwingt einem zu Höhenflügen!

Doch diese langbeinigen Schönheiten können noch viel mehr…den Kombinationen in der Küche sind fast keine Grenzen gesetzt!

Aber wehe dem, der die Erntefreudikeit der Rhabarber missbraucht, dass kann einem dann schon mal mit schlechten Bauchgefühlen strafen. Denn die Diva braucht eine Regenerationszeit, um wieder Kraft zu tanken für eine neue Blüte-und reiche Erntezeit. Und mit zunehmendem Alter erhöht sie dann auch noch ihre Oxalsäurewerte, die uns eben schlecht bekommt. Das erinnert mich irgendwie an die menschlichen „Wechsel“Jahre, da braucht es nach einer durchzechten Nacht auch eine längere Regenerationszeit und am morgen hat man immer etwas länger im Bad, um wieder frisch auszusehen…Und sagt man nicht auch, dass die Launen zuweilen mit Bedacht sortiert werden müssen, um nicht in Gefahr von Giftigkeit zu laufen? Das war jetzt fast ein bisschen böse…tut mir leid, so war das denn nicht gemeint! Aber manchmal ist es doch spannend, was alle Kreaturen dieser Welt doch verbindet und man so amüsante Ähnlichkeiten findet!

So, nun möchte ich euch von meinen neuen, zauberhaften Kreationen berichten, welche ich mir für euch an Rezepten wieder ausgedacht habe. Ich setze der Rhabarber so richtig die Krone auf mit meinen Leckereien! Und zwar geht es mit meinem neuen Menu von süss bis herzhaft über die kulinarische Bühne. Als Erstes präsentiere ich euch ein Türmchen der besonderen Art, welches genau so schmeckt wie es daher kommt…einfach Klasse! Das Zweite, welches die Hauptrolle des Gaumenschmauses übernimmt, besticht durch die Kooperation mit zartem Poulet, luftiger Trüffelpolenta und eben Rhabarber. Der fulminante Schluss macht ein Tartelettes, der durch die Kombination mit Rhabarber und Erdbeere ein unwiderstehliche Liaison abgibt.  Aber schaut selbst nach…

Von Herzen alles Liebe und bis bald, eure

 

 

 

TOMME-TÜRMCHEN MIT RHABARBER CHUTNEY

TOMME-TÜRMCHEN MIT RHABARBER CHUTNEY

POULETKUGELN AN RHABARBERBUTTER MIT LUFTIGER TRÜFFELPOLENTA

RHABARBER-ERDBEER TARTELETTES

Viel Spass bei der Zubereitung, gutes Gelingen und natürlich bester Genuss!

Das Rezept findest du in der Bildstrecke gleich beim jeweiligen Link. Einfach anklicken!

WIE GEFÄLLT DIR MEIN NEUER BLOG-BEITRAG?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.