Blog; Eat, letters and deco

SCHNEEZAUBER UND SEELENWÄRMER

807F5C3E-D2D0-4259-9B0A-9CFF29026942

Frau Holle hat ihre Kissen übers Wochenende kräftig geschüttelt und unser Land in ein weisses Paradies verwandelt. Schön, hält der Winter jetzt auch im Flachland Einzug, auch wenn meine Zehen- und Fingerkuppen sich draussen anfühlen, als ob sie nicht zum Rest meines Körpers gehören!

Es braucht manchmal etwas Überwindung von der gemütlichen, warmen Stube raus in die Kälte zu gehen. Doch sobald einem die Sonne ins Gesicht blinzelt und die schneebedeckte Landschaft glitzert als wär sie mit Goldstaub besprüht worden, merk ich, dass einem nicht nur die frische Luft gut tut…

DSC_7247DSC_7262

Ich muss zugeben im Winter gleich ich eher einem Faultier, dass am liebsten dick unter der Decke die schön verschneite Szenerie geniesst, mit einem warmen Chai-Tee oder einer bombastischen, heissen Schokolade in der Hand.

Natürlich teilen die Kinder, die sich schon lange auf den Winter gefreut haben meine Ansicht nicht. Bis mitte Knie stecken die einen im Schnee um schöne Schneemänner zu bauen und hinter den Häuserecken warten die Jungs um die Schulkameraden mit Schneebällen zu bewerfen und können sich dann vor lauter Lachen fast nicht mehr einkriegen, wenn sie getroffen haben.

So soll es sein… Man muss auch diese Jahreszeit mit ihren schönen Vorzügen geniessen, sei es beim Skifahren, Schlittschuhlaufen oder Schlitteln (Rodeln).

Jetzt kommt mir eine lustige Geschichte in den Sinn, betreffend Schlitteln. Und die hört sich so an; Unser Hund, von dem ich euch vor längerer Zeit mal berichtet hatte, dass er fast meine ganzen frischgebackenen Weihnachtsguetzli verschlang, hatte noch eine andere lustige Angewohnheit. Wenn wir schlitteln gingen (er liebte Schnee über alles) drehte er sich nicht nur so lange in der weissen Pracht, dass er aussah wie ein zotteliger Teddybär, hafteten doch an ihm die Kugeln wie an einem behängten Weihnachtsbaum! Er liebte es auch mit den Kindern vorne des Schlittens mitzurennen. Dann kam das was kommen musste, er wurde einfach bei voller Fahrt überrrollt und ist kurz unter der Schneedecke verschwunden, bis ein schneeweisses Ding mit vier Beinen zum Vorschein kam… Keine Sorge, es ist ihm nichts passiert, aber wir müssen heute noch herzhaft darüber lachen!

So nun habe ich so vieles anderes berichtet, dass das Wichtigste nun kurz gehalten wird. Ich habe für euch ein feines Gulasch mit Knödel à la Belinda vorbereitet und zum Dessert „serviere“ ich euch eisige Wolken-Bonbons, aber sieht selbst..

Geniesst das wunderbare Winterwunder-Land!

Von Herzen liebe Grüsse und bis bald

2841F0E8-54FE-4DCC-8C6B-D5303026E667

DSC_7243DSC_7284DSC_7280DSC_7286DSC_7288DSC_7289DSC_7283

Rezepte wie immer auf der Homeseite oder Rezeptverzeichnis

 

 

Was meinst DU dazu? Ich freue mich über deinen Kommentar...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.