Blog; Eat, letters and deco

MORGENSTUND HAT GOLD IM MUND

807F5C3E-D2D0-4259-9B0A-9CFF29026942

Den Spruch kennt man! Wenns nur so einfach wäre…

Mit goldiger Laune zum Bett raushüpfen, wenn der Wecker einem aus dem verdienten Schlaf holt, man am liebsten die Decke nochmals tief übers Gesicht ziehen möchte und die Welt da draussen doch noch etwas im Traummodus geniessen möchte. Nichts da, den Blick auf die Uhr erträgt keine Schlummerpause mehr, unwiderruflich ticken die Zeiger vorwärts und verlangen ein sofortiges Aufstehen. Und das bei dieser Kälte!

Den Gang zur Dusche gleicht einer watschligen Ente, vom Blick in den Spiegel reden wir erst gar nicht, nur das warme Wasser schenkt einem einen kurzen Wellness-Moment und lässt uns richtig wach werden. Na dann, der Tag hat uns wieder…

Schnitt – so sollte eigentlich kein Tag beginnen, oder? Besser doch mit einem schönen Guten Morgen-Schmatzer, ausgeschlafen und freudiger Erwartung, auch wenn ein strenger Alltag auf einem wartet. Genügend Zeit um der hungrigen Bauchgegend etwas zum Verarbeiten anzubieten. Mein Morgenritual ist nach dem erhaltenen Küsschen meines Liebsten, noch etwas zerzaust die Zeitung im Briefkasten zu holen und möglichst schnell wieder rein an die Wärme…Dann wird bei einer grossen, kalten Schokolade die Headline überflogen und das Frühstück vorbereitet. Womit wir gleich beim heutigen Blog-Thema angekommen sind.

Dem Wichtigsten aller Mahlzeiten; das Frühstück!

Keine Ausrede, dafür muss Zeit sein. Ist doch auch eine gute Möglichkeit, ein paar Worte auszutauschen und zu erfahren, was den Liebsten so alles auf dem Magen liegt, betreffend Arbeitstag, bevor alle aus dem Haus gehen. Und da es nicht ganz unwichtig ist, was wir zum Start in einen guten Tag auf dem Teller finden, hab ich eine selbstgemachte Porridge-Mischung vorbereitet. Die wird mit getrockneten Beeren angereichert und für meinen Geschmacksinn wichtiger Teil, mit etwas weissen Schokoladenspähnen garniert, dazu etwas frisches Joghurt…Herrlich! Meine andere Variante für ein gesundes Frühstück ist das hausgemachte Gourmet-Knäckebrot, dass sich gut mehrere Tage aufbewahren lässt und sich auch gut zum Mitnehmen eignet.

Also, von Herzen allen einen guten Start in den Tag!

Alles Liebe und bis bald

Rezepte dazu findest du auf der Home-Seite oder der Rezeptseite A-Z zum Ausdrucken

Was meinst DU dazu? Ich freue mich über deinen Kommentar...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.