Blog; Eat, letters and deco

KULINARISCHES ACKER-GLÜCK

 

 

 

 

 

Der März ist da!

Langsam kommt der frische Frühlingsduft auch in unseren Breitengraden an, die Vögel zwitschern wieder vor den Fenstern, was ich besonders mag! Und der schöne Nebeneffekt -die Wärme-, welche uns die Sonnenstrahlen schenken, freut das Gemüt ungemein…

Ich komme gerade aus ein paar wunderbar, erholsamen Tagen in den Bergen zurück, wo die Sonne mit mir um die Wette schien. Erstens deshalb eine Premiere, da wir unsere Familienferien meistens in warmen Gefilde planen und zweitens mit so vielen sportlichen Aktivitäten, die wir sonst nur von unseren  Bewegungs-Liebhaber Freunden kennen! Na ja, die Coronazeit hat eben auch was Gutes. 

So kurften wir nicht nur die Pisten runter, liefen in traumhaft schönem Gebiet, Schneeschuh, sondern ich tat etwas was ich zum letzten Mal pflichtmässig im Schulunterricht machte…Langlauf!!! Ja wirklich, Langlauf hatte bis anhin immer etwas einen angestaubten Charackter für mich. Schuld war mein Lehrer, der diese Sportart uns in jeder Winter-Turnstunde aufbrummte und mich mit seiner Zipfelmütze, dem ganz eigenen, speziellen Trainingsanzug zum Schmunzeln brachte. Das war im Schulalter doch alles andere als cool…

Nun habe ich diese Sportart, auch dank meinen erwachsenen Töchter (heute ist das ja gar nicht nur für die ältere Garde) richtig lieben gelernt! Durch so verschneite Gegenden in der Loipe zu gleiten, macht wahrlich richtig Spass! Aber bei all der sportlichen Tätigkeiten, kamen auch die kulinarischen Genussmomente nicht zu kurz. Ich liebe eigentlich alle Spezialitäten rund um die Bünder-Bergen (siehe auch mein Blogbeitrag; GELIEBTES BÜNDERLAND  welches ich vor längerer Zeit veröffentlichte). Nicht nur in diesem Teil der Schweizer Küche, nimmt die Kartoffel eine grosse Rolle ein, wir lieben die verschiedenen Variationsmöglichkeiten dieser tollen Knolle. Offenbart sie ihr delikates Geheimnis doch erst bei der Zubereitung…

Wieder zu Hause angekommen, war meine Idee dem erdigem Ding mal wieder die Hauptrolle zu übergeben, schnell klar.

So verschiedene Kartoffelsorten wie es gibt, hat es für jede meiner Rezeptkreation die Passende bereit. Gar nicht fotoscheu waren sie vor meiner Linse, gekonnt haben sie sich Szene gesetzt…

Gelernt ist eben gelernt!

So, meine Lieben, folgendes habe ich heute in meinem geliebtem Refugium kreiert;

Zur  Vorspeise gibt es ein kleines Kartoffel-Küchlein, dass einfach nur Mhmm-Laute hervor ruft, so überraschend ist diese leckere Kreation. Etwas Edles für Gäste, welche nicht so viel Zeit in Anspruch nimmt, wie man meinen könnte. Zum Hauptgang serviere ich euch ein Gratin, der sich vorbereiten lässt und euch so, das Schlachtfeld beim Eintreffen des Besuches erspart. Ich weiss, wenn es beim Kochen in meiner Küche so aussieht, heisst das noch lange nicht, dass es überall so ist! Und zum Schluss noch zu meinem Törtchen , welches ich als Dessert mitgebracht habe. Wer denkt schon beim Anblick dieser süssen Kreation, dass auch hier versteckt eine Kartoffel sitzt. Na ja, ich habe sie natürlich nicht einfach nur eingepflanzt, das würde dem doch gar nicht gerecht!  Schaut selbst und schenkt mir eures Feedback dazu, ich freue mich!

Nun wünsche ich euch bis zum nächsten Mal ganz viel Sonnenschein, kulinarische Höhenflüge und einfach von Herzen alles Gute!

Bis bald wieder, eure

 

 

 

PS. Ich feiere heute ein kleines Jubiläum…könnt ihr euch vorstellen, dass ich schon den 100. Blogbeitrag gepostet habe, unglaublich, oder?

Die Rezepte dazu findet ihr wie immer unten angefügt, zum Anklicken und Ausdrucken, Zusätzlich wie alle anderen auch, ebenso auf der Rezeptseite im Menu. Viel Spass!

KLEINES KARTOFFEL-KÜCHLEIN

KARTOFFEL-POULETGRATIN

KARTOFFEL-TÖRTCHEN DE LUXE

2 Gedanken zu „KULINARISCHES ACKER-GLÜCK“

  1. Hallo meine allerliebste Traumfrau
    Ich gratuliere Dir von herzen zu diesem erneuten wunderschönen Beitrag!
    Es ist unglaublich wie Du dies alles hinkriegst, ich bin überwältigt und mächtig Stolz auf Dich. Mach weiter so, es ist immer ein riesiger Genuss Deine Zeilen dazu zu lesen und Deine wunderschönen Fotos zu geniessen.
    Ich liebe Dich über alles,
    Dein Peter

    1. …wow, was für schöne Worte mich da erreichen! Bin sonst nicht verlegen, um Sätze zu schreiben und mein Ideenreichtum dafür ist auch nicht gerade so eingeschränkt. Nun weiss ich aber gerade nicht so genau, was ich dir, mein Herzallerliebsten darauf antworten soll…
      Ich sage einfach von Herzen DANKE! Danke für deine lieben Zeilen und danke, dass du mich schon so lange in meinem Leben begleitest. Ich bin wirklich gerührt über so viele Komplimente…
      Danke mein Schatz!

Was meinst DU dazu? Ich freue mich über deinen Kommentar...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.