ZUM SOMMERENDE…EINE KLEINE LIEBESERKLÄRUNG

IMG_0627

…bald schon sind die wunderschönen, heissen Tage vorbei. Immer wenn bei uns die Chilbi (Jahrmarkt) ansteht, weiss man, dass sich nun langsam der Altweibersommer ankündigt. Was ja an sich auch etwas Gutes mitbringt, da die schwül heissen Temperaturen einem manchmal richtig zu schaffen machen, die Schweissperlchen ins Gesicht treiben  und nicht nur dort ein sehr unangenehmes Gefühl gegenüber den Mitmenschen erbringt.

Eat, letters and deco 018Eat, letters and deco 015Eat, letters and deco 016

Aber der Hochsommer ist halt eben schon eine wunderschöne Jahreszeit. Man denke an die gemütlichen, langen Abende die zum Verweilen einladen. Das Grillfeuer lodert und die Ungeduld wächst, die schmackhaften, gekauften Fleisch-oder Gemüsespezialitäten endlich brutzeln zu sehen. Und dann das Schlemmen….manchmal reicht es ganz einfach einen knackigen Salat und knuspriges Brot dazu zu geniessen. Mehr brauchts in dieser warmen Zeit nicht. Alles bestens! 

Aber auch die warmen Sonnenstrahlen auf der Haut zu spüren und ins kalte Nass zu springen, verwöhnt  die Sinne. Die Batterien aufladen für die Zeit, wenn wir unsere Hülle wieder so einpacken müssen, dass nur noch die gerötete Nasenspitze rausschaut… Oh, mir graut schon davor.

Liebe Sommerzeit, ich vermisse dich jetzt schon…

Bei uns ist der Sommer auch mit mehr Arbeit verbunden. Der Rasen will gemäht werden, die Pflanzen in die Form schneiden, alles giessen damit der Garten auch noch Ende Sommer eine Gattung macht. Eine Arbeit die man aber gerne erledigt, weil es einem eine unbezahlbare Oase schenkt, in der man richtig abschalten kann. Gut auch, sonst würde man die  Zeit wohl  unnütz verbringen. Und es heisst ja, nach getaner Arbeit schmeckt das Feierabendbier (in meinem Fall lieber ein frischer Apfelsaft vom Bauernhof) doppelt so gut!

Zuerst kommt aber noch der schöne Herbst, der kulinarisch sehr viel zu bieten hat und meine Lieblingsfrüchte mitbringt. Deshalb gibts heute einen kleinen Vorgeschmack, da die feinen Zwetschgen wieder erhältlich sind. Ich liebe die violetten  Früchte um sie zu Desserts und Kuchen zu verarbeiten. So habe ich gedacht, passt eine österreichische Spezialität, die nach einem leichten Abendessen noch bestens Platz findet, perfekt. Dazu gibts ein spezieller, ungewöhnlicher kalter Kaffee (…gilt in diesem Fall nicht😂) !!! Verfeinert wird dieser mit Baileys und die Eiswürfel dienen als zusätzliche Erfrischung. L E C K E R ! Die Rezepte wie immer auf der Startseite.

Eat, letters and deco 002Eat, letters and deco 008Eat, letters and deco 010Eat, letters and deco 021Eat, letters and deco 027Eat, letters and deco 026Eat, letters and deco 019

So, nun bleibt mir euch nur noch ans Herz zu legen die restlichen, heissen Tage und angenehmen Abende so richtig zu geniessen…

Alles Liebe und bis bald

IMG_0590

 

4 thoughts on “ZUM SOMMERENDE…EINE KLEINE LIEBESERKLÄRUNG”

  1. Liebe Belinda,
    das hast Du ja wieder toll gemacht, wunderschöne Bilder und feine Rezepte.
    Die Zwetschgenknödel sehen wirklich verheissungsvoll aus, die muss ich sofort ausprobieren.
    Mach weiter so, ich freue mich jedes mal auf Deinen neuen Bloc. Liebe Grüsse, Dein Mami

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s